Leasen Sie Ihr neues E-Bike/Fahrrad mit JobRad

Mit unserem Partner JobRad Ihr neues E-Bike oder Fahrrad ganz leicht in wenigen Minuten leasen

Wie funktioniert?

JobRad macht aus Fahrrädern und E-Bikes Diensträder – steuerlich gefördert!
Ihr Arbeitgeber least das JobRad. Sie fahren es, wann immer Sie wollen: zur Arbeit, im Alltag in den Ferien oder beim Sport.
Das nützt der Umwelt, macht Sie fitter – und Sie fahren in jedem Fall bis zu 40% günstiger.

Vorteile im Überblick

allegemein:
- Umweltschutzbeitrag
- Verkehrsentalstung

Von einer klassischen Gehaltserhöhung kommt real nur die Hälfte beim Mitarbeiter an – bei JobRad als Gehaltsextra landet der Vorteil zu 100 % beim Mitarbeiter.

für Sie:
- immer und überall hin ganz mobil
- Gesundheitsförderung
- bessere Konzentration
- niedrigere Kosten
- keine Parkplatzsuche
- Services rund ums Rad

für Ihren Arbeitgeber:
- Steigerung der Mitarbeitermotivation
- niedrigere Anschaffungskosten für Räder verglichen mit PKWs
- niedrigere Unterhaltungskosten für Räder verglichen mit PKWs
- weniger Personalausfälle

Regelmäßige Radpendler sind pro Jahr zwei Tage weniger krank. Die Mitarbeiter sind mit einem JobRad also nicht nur fitter, sondern sparen auch bares Geld: Ein Krankheitstag kostet den Arbeitgeber im Schnitt 225 Euro. Es ergibt sich also eine Einsparung von 450 Euro pro Jahr – die, die Arbeitgeber besser in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter investieren.

Vorteilrechner für dein geleastes Rad

Die „0,5 %-Regel“

Per Steuererlass haben die Finanzbehörden dafür gesorgt, dass ab Jahr 2019 sämtliche Formen der Dienstrad-Überlassung steuerlich gefördert werden.

Beispielrechnung
Eine Chefin stellt ihrem Mitarbeiter ein Leasing-Dienstrad im Wert von 3.000 Euro (Brutto-Listenpreis) zur Verfügung, für das dieser einen Teil seines Bruttogehalts wandelt. Für die private Nutzung entsteht dem Angestellten ein geldwerter Vorteil, der weiterhin monatlich mit einem Prozent des Brutto-Listenpreises zu versteuern ist.
Bisher musste der Mitarbeiter 3.000 € * 1 % = 30 € pro Monat als geldwerten Vorteil versteuern.
Ab sofort halbiert sich die Bemessungsgrundlage des zu versteuernden geldwerten Vorteils.
Das heißt, der Mitarbeiter muss gemäß „0,5 %-Regel“ nur noch die Hälfte von 3.000 Euro, also 1.500 € * 1 % = 15 € pro Monat zusätzlich versteuern, was faktisch einer 0,5 Prozent-Besteuerung entspricht.
Bei einem beispielhaften Steuersatz von 35 Prozent bedeutet dies eine zusätzliche Einsparung von 189 € in 36 Monaten.

Der Weg zu deinem neuen Rad

1. Informieren Sie sich, ob Ihr Arbeitgeber JobRad anbietet.
Falls dies nicht der Fall ist, fordern Sie unverbindlich ausführliche Informationen an und geben Sie diese Ihrem Chef oder der Personalabteilung. Sobald Ihre Firma einen kostenfreien Vertrag mit JobRad abgeschlossen hat, suchen Sie sich Ihr Wunschrad bei uns aus!
2. Wunschrad auf unserer Webseite aussuchen und Anfrage über Kontaktformular stellen. Wir lassen Ihnen sodann ein digitales Angebot zukommen.
3. Jobrad bestellen
Registrieren Sie sich im meinJobRad-Portal Ihres Arbeitgebers und bestellen Sie Ihr Wunschrad. Den Überlassungvertrag schließen Sie mit Ihrem Arbeitgeber und nicht mit uns ab. Sobald Ihre Bestellung geprüft und freigegeben wurde, erhalten Sie eine E-Mail.
4. Wir benachrichtigen Sie sodann über den Versand Ihres Wunschrades. Sobald das Rad bei Ihnen Zuhause angekommen ist, prüfen Sie die Bestellung und bestätigen Sie die Übernahme über den von JobRad zugeschickten Link. Die Monatsraten werden automatisch von Ihrem Gehalt abgezogen.